Heizungssteuerung

Bestens geregelt!

Aktuelle Heizthermostate bieten heute einen Bedienkomfort, von denen frühere Generationen von Gebäudebewohnern und -nutzern nur träumen konnten. Unabhängig, ob sie über klassische Heizkörper, Fußboden-, Wand- oder Deckenheizungen beheizt werden, ob Energieträger wie Öl, Gas oder Biomasse dazu eingesetzt werden: Modernste Thermostattechnik verfügt heute über fast grenzenlose Steuerungsoptionen.

Immobiliennutzer können dabei auf vielfache Weise von den Vorteilen einer elektronischen, programmierbaren gegenüber einer mechanisch regulierbaren Heizungssteuerung profitieren. So erlauben aktuelle Thermostate nicht nur, Innenraumtemperaturen auf die Kommabruchstelle genau einzustellen; über Intervallregelungen kann diese je nach Tageszeit angepasst bzw. nach individuellen Vorlieben eingerichtet werden. Sie mögen es kühl, wenn sie in der Nacht schlafen, möchten aber morgens gleich bei angenehmen Temperaturen den Tag beginnen? Die Steuerungsoptionen Ihres Thermostats machen auch das problemlos möglich.

Fernsteuerungen, beispielsweise über das Smartphone, erlauben eine Regelung auch dann, wenn man längere Zeit nicht vor Ort ist. Auf diese Weise kann man diese zum Beispiel so einstellen, dass man bei seiner Wiederankunft optimale Temperaturen vorfindet, ohne dabei wertvolle Energie zu verschwenden. Dazu können heute – je nach Qualität des Steuerungsmodells – weitere Funktionen, wie zum Beispiel das „Erkennen“ offener Fenster, eingerichtet werden.

Ein weiterer guter Grund für den Einsatz aktueller Heizungssteuerungen sind die Heizkosten, die dadurch eingespart werden können. Bei optimaler Nutzung der Steuerungsoptionen fallen diese mehr als 25 Prozent geringer aus als beim Einsatz von herkömmlichen Thermostaten!